Technik TSF - W
Unser TSF - W PDF Drucken

 

 

 

 

 

 

 

 

technische Daten:

 

Funknamen: Florian Oberkirch 4/48 - 1
Fahrgestell: Iveco Eurocargo 7,5 to
Leistung 130 KW (177 PS)
Besatzung
Staffel (6 Mann)
Indienststellung
08.03.2009
Wassertank: 750 ltr
Pumpe TS 8/8
Förderleistung: 800 l/min bei 8,0 bar Druck
Beladung:  4 Pressluftatmer (davon 2 im Mannschaftsraum),

Pneumatisch Lichtmast mit 2 x 1.000 Watt Leistung

Kettensäge, Stromerzeuger, Nasssauger,

Schnellangriff. Schnellangriffsverteiler

 

 

 

                                                                                                            

 

 

G2

Nasssauger mit Zubehör

2 Atemschutzgeräte

Ersatzflaschen,

Handlampen und Funkgeräte

2 Feuerwehräxte

Luftfilter für Masken

Feuerwehrleinen

G4

"B" Schläuche,

"C" Schnellangriffsleitung,

Schaummittelbehälter,

Unterbaumaterial, 

"C" Schaumrohr und Zumischer,

"B und C" Strahlrohre,

Saugkorb und Saugschutzkorb

Weidenkorb ( Als Saugschutz bei Saugbetrieb)

Stauraum unter G4:

Schlauchwickler

"B" Strahlrohr

G1

Stromerzeuger,

Beleuchtungssatz mit Stativ und Kabeltrommel

2 Warndreiecke

Motorsäge und Zubehör

Klapptrage

Verbandskasten

Werkzeugkasten

Leitkegel

G3

"B" Schläuche,

Sammelstück,

 3 "C" Tragekörbe,

Standrohr,

ABC Pullverlöscher

Kübelspritze,

Hydrantenschlüssel

Stauraum unter G3:

Schnellangriffsverteiler

GR

Tragspritzkraftpumpe TS 8

4 Saugschläuche

4 m Funkgerät

Auspuffrohr für TS 8

"D" Ansaugschlauch für den Zumischer

Dach

4 teilige Steckleiter

Schlauchbrücken

Schaufel und Besen

 

Mannschaftsraum:

 

2 Pressluftatmer mit Masken

Leinenbeutel

Handlampen

2m Funkgeräte

 

Unter dem Angriffstrupp:

Decke

Wagenheber

Verbandskasten

Rettungstuch

Teppich

Warnwesten

 

G2 und G4 

G1 und G3

 

 

                                                 

 

 

 
Freiwillige Feuerwehr Abteilung Nußbach (Renchtal), Theme by SiteGround, hosted by netcup GmbH